Sonntag, 1. April 2018

🐝 Devonshire Honey Cake 🐝 🐝

                    HAPPY EASTER!

Der Kuchen duftet himmlisch!!! Vielleicht liegt es am Honig (ich habe ein Waldhonig verwendet). So ein Kuchen an einem Sonntag (und noch einem Ostersonntag dazu) mit Tee oder Kaffee-köstlich. 
Frohe Ostern und viel Spaß beim Nachbacken!


  Devonshire honey cake




250 ml flüssiger Honig
225 g Butter
300 g Mehl
2 TL Backpulver
3 Eier
100 g Muscovado Zucker
Prise Salz


Honig mit Butter und Zucker erhitzen, kurz köcheln lassen bis der Zucker sich aufgelöst hat.
Ca. 15-20 Minuten abkühlen lassen.
Inzwischen den Backofen auf 160°C vorheizen.
Eier leicht schlagen, abgekühlte Honig-Butter-Mischung zu den Eier geben, gut verrühren.
Alle tr. Zutaten vermischen und zu der Eier-Honig-Masse geben, gut vermischen.
Den Teig in einer gefettete Backform gießen und ca. 45-50 Minuten backen.

Fertigen Kuchen mit Honig bestreichen.


Quelle: bbcgoodfood

Dienstag, 27. März 2018

Scarborough Fair

Ich habe dieses altes englisches Lied zum ersten Mal vor vielen Jahren gehört und fand es wunderschön. Allerdings war es allein nur die Melodie, ohne jeglicher Bedeutung.
In Wikipedia wurde mittlerweile nicht nur eine hübsche Übersetzung dargestellt, sondern auch die Bedeutung erläutert ( zum Lesen sehr empfehlenswert).





Are you going to Scarborough Fair? 
Parsley, sage, rosemary and thyme
     Remember me to one who lives there, 
She once was a true love of mine.











Petersilie wurde früher als Verdauungsmittel gegessen und sollte gleichzeitig die Bitterkeit in der Nahrung entfernen. Mittelalterliche Ärzte benutzten diese Pflanze auch zu einem spirituellen Zweck. 

Salbei galt schon lange als ein Symbol für Kraft. 

Rosmarin stellt Treue, Liebe und Erinnerung dar. Heute gibt es in England bei vielen Frauen immer noch den Brauch, Rosmarinzweige in den Haaren zu tragen. 


Thymian symbolisiert in erster Linie Mut. Zur Zeit, als das Lied geschrieben wurde, trugen Ritter oft Schilde mit einer aufgemalten Thymianpflanze, wenn sie in den Kampf gingen.


Quelle: Wikipedia

Sonntag, 25. März 2018

Passionsfrucht-Schokoladen Kuchen

Saftig, lecker und unglaublich aromatisch-das ist der richtiger Kuchen zum Frühlingskaffeeklatsch :) Ich werde ihn definitiv öfter backen, einzige Abweichung vom Rezept: 1 Zitrone weniger verwenden, sonst dominiert die Zitrusaroma und Maracuja ist ziemlich im Hintergrund ;)


  Passionsfrucht-Schokoladen Kuchen



Teig:

6 große Eier 
375g Zucker
geriet. Schale von 2 Zitronen 
200ml Olivenöl 
135g griechischer Joghurt 
35ml Passionsfrucht puree 
165g Mehl
75g gemahl. Mandeln 
75g Gries
2 TL Backpulver
Prise Salz
Vanille Extrakt

Sirup:

100 ml Passionsfruchtpüree
100 g Zucker


Schokoladenguss:

160 g fein gehackte Schokolade (66-70% Kakao)
200 ml Sahne


Backofen auf 180C° erhitzen.

Eier mit ger. Zitronenschale und Zucker schaumig schlagen.
Olivenöl mit Passionsfruchtpüree, Vanilleextrakt und Joghurt zusammen mischen und zu der Eiermasse geben.
Alle trockene Zutaten miteinander vermischen und zu der Eier-Öl masse geben, zu einem glatten Teig verarbeiten, in die gefettete Backform gießen und ca. 45 Minuten backen.

Inzwischen den Sirup zubereiten:

Passionsfruchtpüree mit Zucker vermischen und aufkochen, köcheln lassen bis der Zucker sich aufgelöst hat (ca. 1 Minute)

Wenn der Kuchen fertig ist (Stäbchentest), erst mal in der Form ca. 30 Minuten abkühlen lassen, danach aus der Form rausnehmen und noch warm mit Sirup bestreichen.
Komplett abkühlen lassen.

Für den Schokoguß:

Sahne erhitzen und über Schokolade gießen, kurz stehen lassen und dann schön verrühren, bis die glatte Masse entsteht.
Kuchen damit dekorieren.


Quelle: Theboywhobakes



Krokus

Sonntag, 18. März 2018

Franziskas Käsekuchen ( ohne Boden )

Dieses Rezept habe ich von meiner Ex-Kollegin Franzi vor ca. 17 Jahren bekommen (sie hat es von ihrer Großmutter). 
Der Kuchen ist unglaublich saftig, aromatisch und lecker. 
Franziskas Großmutter hat die Eier (laut Rezept) getrennt und separat geschlagen um den Kuchen noch luftiger und höher zu bekommen. 
Ich bin der Typ, der alles unkompliziert macht und deswegen keine "Eiertrennung" (das ist die einzige Rezeptabweichung ) bevorzugt;))) Daher schmeckt mein Kuchen nicht schlechter im Gegenteil: mir gefällt die kompakte Textur und die Höhe des Kuchens.

Käsekuchen (ohne Boden)

50-100 g weiche Butter
400 g Zucker
6 Eier
Saft von 2 Zitronen
1 kg Magerquark
100 g Grieß (Hartweizen)
1 EL Mehl
1 Pck. Backpulver
2 TL Vanilleextrakt 
Prise Salz


Flüssige Butter zum Bestreichen (das finde ich überflüßig, aber es ist reine Geschmacksache )

Den Backofen auf 190°C vorheizen

Butter, Zucker, Vanilleextrakt, Eier (in meinem Fall ungetrennt) und Zitronensaft gut verrühren ( mit Mixer geht am einfachsten)
Die trockenen Zutaten miteinander vermischen, zu der Eier-Masse geben, gut vermischen, Quark unterheben und alles zur glatten Masse verarbeiten (ich mache alles mit Mixer).

Die Springbackform (26cm Durchmesser) einfetten.
Den Teig in die Form gießen und ca. 60 Minuten backen.
Komplett in der Form abkühlen lassen.
Mit flüßiger Butter bestreichen ( nach Wunsch ).

Freitag, 16. März 2018

☘️☘️ Guinness Meringue für St. Patrick's Day ☘️☘️☘️

Unglaublich, aber wahr: sie schmecken tatsächlich nach Bier! Das Rezept ist total easy, nur beim Backen muss man mit ca. 2 Stunden rechnen.


  Guinness Meringue




3 Eiweiss ☘️
Prise Salz ☘️
1/3 Cup Zucker ☘️
1/2 Cup Puderzucker ☘️
3 EL Guinness ☘️


Backofen auf 95°C vorheizen (mind. 30 Minuten muss der Backofen bei 95°C stehen lassen).
Inzwischen Eiweiss mit Salz ca. 2 Minuten auf mittlere Stufe schlagen, danach nach und nach Zucker geben, auf höchste Stufe umschalten und weitere 2-3 Minuten schlagen.
Zum Schluss Puderzucker und Bier zufügen und auf mittlere Stufe 10 Sekunden schlagen (nicht länger, sonst wird die Masse zu weiss).
Die Masse mit Hilfe von einem Löffel oder mit Spritzbeutel auf dem Blech (belegt mit Backpapier) verteilen und ca. 2 Stunden "backen"(oder eher trocknen). ☘️



Quelle:  Thebeeroness

Donnerstag, 1. Februar 2018

Danke Tine!

Es war eine coole Idee von Tine (hier ist ihr Blog trickytine mit wunderschönen Bildern und Berichten) Gin-Verlosung zu organisieren.
ich habe (zugegeben, ohne viele Erwartungen) teilgenommen und voila: gewonnen!
Jetzt bin ich sehr gespannt, wie die alle drei Sorten schmecken (trinken, kochen, backen und einfach genießen)



mein Gewinn bei einer Verlosung ;)

Sonntag, 21. Januar 2018

Bergamotte & Gin Kuchen

In Deutschland ist Bergamotte ziemlich rar. Das ist sehr schade, da die Frucht ist unglaublich aromatisch und vielseitig anwendbar , ich denke immer an Earl Grey Tee, wie gut das schmeckt.
Ich habe bei sämtlichen Feinkostgeschäften gefragt, sogar bei Münchener Viktualien Markt und das bei der Hochsaison...."So was haben wir nicht"-das war ihr Antwort.
Dafür im Internet kann man sie direkt aus Kalabrien bestellen, Lieferung dauert 5 bis 7 Tage, allerdings (mind.) in einer 5 kg- Kiste.
Tja, jetzt habe ich 5 kg von Bergamotte. Was macht man mit solcher Menge?
Nun, fange ich erst mal mit einem Kuchen an, den Rest werde ich wahrscheinlich zu einer Konfitüre verarbeiten.  


Bergamot & Gin Bundt Cake



500g Zucker 
fein gerieb. Zeste von 2 große Bergamotte 
8 Eier 
250ml Oliven Öl 
200g Joghurt 
50ml Bergamotte Saft 
100g Grieß 
250g Mehl 
100g gem.Mandeln 
1 TL Backpulver 
Prise Salz 
1 TL Vanille Extrakt 


Den Backofen auf 180°C erhitzen. 
Backform gut einfetten. 

In einem Mixer Eier, Zucker und die Zeste ca. 5 Minuten luftig schlagen. 
Trockene Zutaten miteinander vermischen. 
Öl, Joghurt, Saft,Vanille Extrakt und Mehl-Mischung zu der Eiermasse geben, gut weiter rühren, bis ein glatter Teig entsteht. 
Den Teig in die Form gießen und ca.50 Minuten backen (Stäbchen Test). 
Den Kuchen vollständig abkühlen lassen und mit Glasur dekorieren. 


Für die Glasur: 

200 g Puderzucker 
2-3 EL Gin 
2-3 EL Bergamotte Saft 
1 TL Vanille Paste oder 1 ausgekrazte Vanilleschote 
extra gerieben Zeste von 1 Bergamotte 

Alle Zutaten miteinander vermischen, je nach Gefühl mehr Puderzucker (falls zu flüssig ist) oder mehr Saft/Gin. Den abgekühlten Kuchen dekorieren. Mit gerieben Bergamotte Zeste bestreuen.

Quelle: Rezept

Sonntag, 14. Januar 2018

Weißes Schokomousse-Törtchen mit Orangen-Ingwer-Kern

Dieses Törtchen habe ich zum Weihnachtsessen als Dessert serviert.
Man kann natürlich auch im Glas oder andere Silikonform verwenden, je nach Geschmack.
Ich fand diese Form am schönsten und die ist wirklich ein Hingucker.
Das Rezept habe ich aus dem Internet genommen, denn das Rezept von den Förmchenhersteller war ein wenig aufwendig mit viel Zutaten und Arbeitsschritten.
Dieses hier braucht 2 Tage, ist aber unkompliziert.
Viel Spaß! 



  Weiße Schokomousse Törtchen/white chocolate mousse dessert


Für Schokomousse:

150 g weisse Schokolade, gehackt (im Original Rezept 100 g)
150 ml Sahne (im Original Rezept Milch)
5 Blattgelatine
1/2 TL gem. Ingwer (meine Improvisation )
300 g Sahne

Für die Füllung:

1 Orange, geriebene Schale, Orangen Stückchen (filetieren, würfeln)
1 Orange, nur Saft davon
frischer Ingwer 2-3 cm, fein gerieben
50 g Zucker
1/2 TL Vanilleextrakt 
3 Blattgelatine
2 EL Grand Marnier (optional)

Biskuit nach Geschmack (z.B. Biskuitboden oder Jaffa Orangen Cake) optional, ohne Biskuit schmeckt genau so gut ;)
Kakaobutter Spray
golden Pulver zum Bestäuben 
Die Füllung am vorherigen Tagen zubereiten.

Eine Orange auspressen, bei der  zweiten die Schale abreiben, Orange filetieren und klein würfeln, Ingwer fein reiben, mit restlichen Zutaten (außer Gelatine) vermischen und erhitzen.
Inzwischen die Gelatine für 5 Minuten im kalten Wasser einweichen, ausdrucken und in die heiße Orangen-Ingwer Flüssigkeit geben, mischen, bis die Gelatine sich aufgelöst hat, abkühlen lassen.
Die abgekühlte Mischung in beliebiger Eiswürfel-Form (ich habe Spezial Konditorform benutzt ) gießen und über Nacht einfrieren lassen.

Für die Mousse:

150 g Sahne (Milch) erhitzen (nicht kochen!).
Zu der gehackten Schokolade geben, ca. 2 Minuten stehen lassen (nicht rühren!), erst, wenn die Schokolade geschmolzen ist, dann darf mann rühren.
300 ml  kalte Sahne schlagen (nicht zu steif!), stehen lassen.
Wir dürfen Sahne und Schokolade nur dann miteinander mischen, wenn beide (ungefähr ) gleiche Temperatur haben (sonst wird die Masse flockig)
Sobald die Schokomasse abgekühlt ist, die Gelatine im kalten Wasser einweichen (ca. für 3 Minuten), ausquetschen und in eine Schüssel in die Mikrowelle für ca. 15-20 Sekunden stellen.
Die Flüssige Gelatine zu der Schokomasse geben und sofort rühren, damit die Gelatine sich noch gut auflösen kann.
Zum Schluss die geschlagene Sahne unterrühren, so dass eine glatte luftige Masse entsteht.

Schoko-Sahne-Masse in Förmchen verteilen, für ca. 15 Minuten ins Gefrierfach stellen.
Die Füllung inzwischen aus der Förmchen rausholen und in die Schoko-Sahne-Mousse reinstecken.
Falls ihr in Silikonförmchen ihr Mousse gemacht habt, dann zum Schluss noch eine Scheibe Biskuit legen.
Die ganze "Konstruktion" wieder über Nacht einfrieren.
Am nächsten Tag aus der Form rausholen und vor dem Servieren im Kühlschrank aufbewahren (3-4 Stunden).
Falls Ihr mit Kakao Butter Spray dekorieren möchtet, dann sofort, sobald man aus dem Gefrierschrank rausholt.
Ansonsten kann man auch z.B. mit Spiegel-Glasur, gerieben Orangenschale, Kakao Pulver  oder Schokosauce dekorieren.


So sieht das Törtchen von ihnen aus:

Weiße Schokomousse Törtchen



Rezept von :https://www.youtube.com/watch?v=a31dtFBIrB4&t=811s

Samstag, 6. Januar 2018

Clementinen Schinkenbraten zum Weihnachtsfest

Ich wünsche allen, die heute den Heiligabend feiern, ein schönes Weihnachtsfest! 

Hier ist ein aromatischer und köstlicher Weihnachtsschinken. Das Rezept ist total easy, viel Spaß beim Nachbacken:)


  Clementinen Schinkenbraten


1,5 kg  Schinken zum Backen (mild gepökelt)
4 EL roter Johannisbeeren Gelee
2 EL Portwein
1 Zimtstange
3 Clementinen
3 EL brauner Zucker 
Nelken zum Einstecken


Den Backofen auf 200°C erhitzen.
Inzwischen den Backschinken gut waschen, abtrocknen und die Haut abschneiden, so dass nur dicke Fettschicht entsteht.
Fettschicht in Rauten leicht einschneiden, Nelken  auf der gesamt Fläche einstecken.

Johannisbeeren Gelee, Portwein, Zucker, Saft und gerieb. Zeste von 2 Clementinen in einem Topf miteinander vermischen, Zimtstange dazugeben und erhitzen. Bei mittlere Temperatur ca. 15 Min. köcheln lassen, so, dass eine sirupartige Konsistenz erreicht ist.
Schinken auf ein Gitter legen und Gitter auf einen Backblech (mit Alufolie bitte belegen, es werden Zucker und Fett darauf tropfen).
Schinken mit Gelee Mischung bestreichen und für ca. 45 Minuten in den Backofen schieben.
Sobald der Braten goldbraune Farbe annimmt, mit restliche Clementine belegen (vorher in dünne Scheibchen schneiden). Und noch mal ca 30 Minuten backen.
Während des Backens alle 15-20 Minuten Schinken mit Gelee-Mischung bestreichen.
Außen knusprig, innen rosa so soll der Schinkenbraten sein.
Leicht abkühlen lassen und mit Chutney und Konfitüren eurer Wahl servieren.
Ich habe mit Mango Chutney und Winterpreiselbeeren-Konfitüre kombiniert und dazu ein Feldsalat mit Granatapfelkernen.


Clementine baked gammon recipe





Montag, 1. Januar 2018

Hedgerow Martini - Sloe Gin Cocktail

Hedgerow Martini- Sloe Gin Cocktail

50 ml Sloe Gin
10 ml Crème de mure
20 ml Zuckersirup
20 ml Zitronen Saft
Eiswürfeln
1 Rosmarin Zweig zum Servieren
Himbeeren zum Servieren


Alle Zutaten im Cocktailshaker gut mit einander und  Eiswürfeln vermischen (shake) und in ein Coupette-Glas einschenken. Mit Himbeeren und Rosmarin Zweig dekorieren.


Quelle: Theenglishhome

Ein gesundes neues Jahr!