Sonntag, 18. November 2012

Roastbeef mit Portweinzwiebeln und Zimtäpfeln, dekoriert mit Schnittlauchröllchen und Meerrettich

Dieses Rezept wäre ein idealer Kandidat für Weihnachtsmenü. Tolle Kombination Rind mit Porto, Karamell-Zwiebeln und nach Zimt duftenden Äpfeln. Roastbeef kann man durch Filet ersetzen (was, natürlich, nur Vorteile bringt) oder Rinderleber (Wahnsinnsgeschmack).
 

 Roastbeef mit Portweinzwiebeln und Zimtäpfeln

4 rote Zwiebeln
30 g Zucker
20 g Butter+20 g zum Braten
600 g Roastbeef (in dünne Scheiben geschnitten)
3 EL Mehl
100 ml roter Portwein
2 Äpfel (z.B. Royal Gala)
1/2 Bund Schnittlauch
frische Meerrettichspäne
Salz, Pfeffer, Prise Zimt

Ofen auf 100°C heizen.
Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden.
In einer Pfanne ZUcker mit 2 EL Wasser hell karamellisieren, Zwiebeln und Butter zugeben,Portwein angießen, 5 Min. einkochen, salzen, im Ofen warm stellen.
Fleisch im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen.
Äpfel schälen, entkernen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
Fleisch in Butter anbraten, salzen. pfeffern und im Ofen warm stellen.
Apfelringe im Brattfett (event. mit Portwein ablöschen)1-2 Min.braten, Zimt ganz zum Schluß geben.
Fleisch, Apfelringe, Portweinzwiebeln auf den Tellern zu Türmchen schichten.
Mit Schnittlauch und Meerrettisch servieren.

Dazu passt wunderbar Kartoffelpüree und als Weinbegleitung australischer Shiraz, z.B. von Lindemans Bin 50.


Quelle (v. ob. Rezept) mit wunderschönen Rezepten (Stevan Paul) und Bildern (Bernd Gölling), die mich so inspiriert hat:   Lust auf Genuss 12/2012

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Kommentare:

  1. Das wird auf jeden Fall ein heißer Favorit für Weihnachten. Mit diesen unterschiedlichen Tönen von hell- bis dunkelbraun könntest Du doch bei Uwes cookbook of colors mitmachen, schau mal hier

    http://www.highfoodality.com/ineigenersache/blog-event/cookbook-of-colors-brauner-november/?utm_source=blog-event&utm_medium=banner_130x250&utm_campaign=be_coc_november

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sabinchen,
      vielen Dank für Link, ich gehe mal schnuppern:)

      Löschen
  2. Oh, das sieht wunderbar aus - eine tolle Kreation, super in Szene gesetzt! Fantastisch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Wilde Henne:)
      Die Idee habe von "Lust auf Genuss"-sie haben tolle Bilder und Rezepte, die richtig motivieren)

      Löschen
  3. Обязательно приготовлю такое к какому-нибудь празднику. У яблока интересный цвет получился. Я сначала за тыкву его приняла)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Свет,очень рекомендую, вкусно и рецепт легкий)
      а яблоки становятся золотистыми при жарке, я еще немного белого сухого вина добавила-жира было немного и чтобы не подгорели)

      Löschen
  4. Hi Julka, sieht wieder lecker aus. Das hat also so gut geduftet im Haus :-)) Wegen unserem Spielchen - was hälst Du vom 8.12.? LG Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Caro, danke Dir;)
      genau das hat geduftet (und nicht einmal , ich habe schon 3 mal ausprobiert;))
      am 8.12 werde ich wahrscheinlich arbeiten, aber das kann klappen (ich koche dann nichts, wir machen so eine Käse Platte oder ä.) oder auch am 1.12 (da arbeite ich nicht), wie seht da bei Euch aus?

      Löschen
    2. Der 8.12. passt eher. Du brauchst echt nix zu machen, wir können doch wieder Schokis und Snacks mitbringen:-)LG Caro

      Löschen
    3. Ok, dann bleiben wir beim 8 Dezebmber bei uns, ich mache ein paar Pastetchen und Snacks)

      Löschen
    4. Hi Julka, dann also am 8. wieder so gegen 19:00 Uhr? Wir fahren morgen nach Dresden und sind am Montag Abend wieder zurück. Hast Du den Hans-Grote-Katalog bekommen? Da sind wieder so tolle Leckereien drin und am liebsten würde ich mir noch mal das Laguiole-Besteck in beige bestellen, aber so teuer...LG Caro

      Löschen
    5. ok, machen 19:00 bei uns:)
      den Katalog habe ich noch nicht bekommen:( schau mal im Briefkasten nach, vielleicht ist er schon drin.
      Wünsche Euch eine schöne Reise, kommt gut Heim:))

      Löschen
  5. Юлик, привет-привет!
    Ну вот что скажу, так это то, что данный рецепт 100% мой.
    Необычайно красивая подача и фото выше всяких похвал!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Милик, спасибо большое:))
      Привет-привет, рецепт очень простой и вкусный, с филе, конечно, идеально, но и ростбиф отлично подошел)
      а подача, вернее идея, в виде башенки из журнала (я наверху ссылку поставила), у них там потрясающие фотографии, кликай на фотографа Bernd Gölling и наслаждайся-очень стильные и красивые работы.)

      Löschen
  6. Sieht köstlich aus!!! Молодец)))

    AntwortenLöschen
  7. Whow - jetzt dachten wir, wir hätten schon eine festlich, weihnachtliche Version eines Roastbeefs gebloggt und jetzt lesen wir Ihre Kreation.

    Liest sich köstlich und sieht dank Ihrer tollen Fotos auch so aus - RESPEKT!

    Liebe Grüße aus Wien,
    das Team der Schick Seitenblicke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. und schöne Grüße an Wien.
      Ich werde mich sehr freuen, wenn das Rezept zum Weihnachtsmenü gut passt)

      Löschen