Sonntag, 17. August 2014

Salted honey cheesecake-salziger Honig-Käsekuchen

"In Brooklyn, New York, gibt es ein Café, das Four and Twenty Blackbirds heißt. Hier serviert man ausschließlich Pies – und was für welche! Jede nur denkbare Kombination. Das Meisterstück ist eine salzige Honig-Pie, die, davon bin ich überzeugt, süchtig macht. In Hommage an einen wahrhaft bemerkenswerten Ort habe ich diesen Käsekuchen kreiert. Mit viel Honig für Schleckermäuler!"(c) Hannah Miles


  salted honey cheesecake


ORIGINALREZEPT von Hannah Miles: Salziger Honig-Käsekuchen 


Für 1 runde Springform (23 cm Durchmesser, gefettet und mit Backpapier belegt) 

Zutaten für den Boden: 

250 g Karamellkekse (z.B. von "Lotus") 
125 g + 1 EL zerlassene Butter (ich nehme 90 g)


Zutaten für die Füllung:

125 g + 1 EL zerlassene Butter (ich nehme 90 g)
170 g feiner Zucker (ich nehme 100 g)
½ TL Meersalzflocken (ich nehme 1 TL+zum Bestreuen)
300 g Honig 
1 TL Vanillepaste oder Vanilleextrakt 
2 EL Branntweinessig (ich nehme Balsamico Bianco) 
300 g Frischkäse (ich nehme 350g fettreduzierten)
250 g Crème Double (ich nehme 200 g Schmand) 
4 Eier 


 Zubereitung: 

1. Den Backofen auf 170°C vorheizen. 

 2. Für den Boden die Kekse in einen Gefrierbeutel legen, diesen fest verschließen. Mit einem Nudelholz die Kekse zerkrümeln. Alternativ die Kekse in der Küchenmaschine zerkleinern. Kekskrümel in einer Rührschüssel mit der zerlassenen Butter vermischen. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden der vorbereiteten Form verteilen und gut andrücken. 

 3. Für die Füllung Butter, Zucker, Salzflocken, Honig, Vanillepaste oder Vanilleextrakt, Essig und Frischkäse in einer großen Rührschüssel glatt rühren. Crème double unterrühren, dann die Eier einzeln unter die Masse rühren. 

 4. Die Masse auf dem Boden verstreichen und den Kuchen 45 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Die Backofentemperatur auf 150°C reduzieren und den Kuchen weitere 15 Minuten backen. Dann sollte er fest, aber in der Mitte noch etwas weich sein. 

 5. Den Kuchen im Ofen abkühlen lassen. Vor dem Servieren mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen. Vor dem Servieren mit Salzflocken bestreuen.



Quelle: Käsekuchen - 60 Rezepte für himmlischen Genuss

Mittwoch, 6. August 2014

Gebackene Süßkartoffeln mit Chipotle-Chili-Butter

Bis heutigen Tag habe ich dieses Gericht mindestens 7 Mal zubereitet.Köstlich,einfach,genial.Eine reine Geschmacksexplosion:Süße von Kartoffeln, Schärfe und Raucharoma von Chipotle und nicht "aufdringliche" und jedoch präsent Knoblauch-Note. Die Kartoffeln passen zu allem:Fisch, Fleisch, fruchtigen Salate und natürlich pur zum "rauslöffeln". Im Original Rezept werden die Süßkartoffeln gegrillt, gebacken schmecken sie genau so gut und man hat weniger Arbeit:einfach in den Ofen schmeißen und fertig.

gebackene Süßkartoffeln mit Chipotle-Chili-Butter




4 Süßkartoffeln
Olivenöl zum Einreiben
Salz zum Bestreuen


Für die Butter:

5 getrocknete Chipotle-Chilischoten
125 g weiche Butter
2 Knoblauchzehen, gepresst
Prise Salz

Backofen auf 230°C vorheizen.
Jede Kartoffel mit Öl einreiben und leicht salzen, in Alu-Folie wickeln und im vorgeheiztem Backofen ca. 45 Min. (je nach Kartoffel Größe) backen.

Inzwischen die Butter zubereiten:

Chipotleschoten in einem Topf mit Wasser bedecken, zum Kochen bringen und bei milder Hitze 15 Min. garen.
Abkühlen lassen, in ein Sieb abgießen und die Flüssigkeit auffangen.
Die Chilis so fein wie möglich hacken, mit einer Gabel unter die Butter mit Knoblauch und Salz mengen, event. für den rauchigen Geschmack Chipotle-Flüssigkeit zugeben. 
Butter zu einer Rolle formen und in Backpapier gewickelt kalt stellen oder einfrieren.
Fertige Süßkartoffeln aus der Folie rausnehmen, leicht von beiden Seiten quetschen, Stückchen Butter darauf legen und sofort servieren.



Quelle: Karibik Kochbuch

Montag, 23. Juni 2014

2 Rezepte mit Miso: Vanille-Eis mit Johannisbeeren und Guinness Brownies mit Himbeeren

Die Idee für diese Köstlichkeiten habe ich von The Wall Street Journal  genommen. Ich habe nie gedacht, dass man Miso auch für Desserts verwenden kann. 
Sowohl das Eis, als auch Brownies bekommen durch Zugabe von Miso eine "Butterscoth-Note"-lecker und sahnig.
Als Basis für das Eis habe ich das übliche Rezept verwendet (bei mir im Blog sind Eis-Rezepte mit einer Basis zubereitet).
Und für die Brownies Grundrezept von Jamie Oliver "Guinness and Raspberry Brownies".


      Vanille-Eis mit Johannisbeeren

Vanilla-Miso Ice Cream with Currants

450 ml Vollmilch 
1 EL+1TL Speisestärke 
40 g Frischkäse (Raumtemperatur) 
1/8 TL Feines Meersalz  
300 g Sahne 
150 g Zucker 
2 EL Glukosesirup (ich habe durch 2 EL Ahornsirup ersetzt)
1 große Vanilleschote, gespalten und das Mark herausgekratzt 
2 EL Shiro-Miso-Paste (mildeste und die hellste, z.B. vom Arche)

Für die Eiscremebasis in einer kleinen Schüssel etwa 2 EL der Milch mit der Speisestärke glatt rühren. Den Frischkäse mit Salz in einer mittelgroßen Schüssel verrühren. 
Sahne,die übrige Milch, Vanilleschote und- Mark und Glukosensirup in einem 4 L Topf bei mittlerer Hitze aufkochen und 4 Min. sprudelnd kochen lassen.
Vom Herd nehmen, Schote rausnehmen und Miso einrühren, sehr gut vermischen, damit keine Klümpchen sich bilden und zum Schluss langsam die Stärkemischung einrühren.
Wieder aufkochen und etwa 1 Min. rühren, bis die Mischung andickt. Vom Herd nehmen. Die heiße Mischung langsam mit dem Frischkäse glatt rühren. 
Die Masse mind. 4 Stunden kühlen, am besten über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.
Die Eiscremebasis in den gekühlten Behälter der Eismaschine füllen und die Eismaschine laufen lassen, bis das Eis dick und cremig ist. 
Die Eiscreme in eine Aufbewahrungsbox füllen, ein Stück Pergamentpapier auf die Oberfläche drücken und mit einem luftdichten Deckel verschließen. 
Im kältesten Teil des Tiefkühlgeräts mind. 4 Std. fest werden lassen.


Guinness Brownies mit Himbeeren

Guinness Brownies with Miso and Raspberry



180g Butter 
200g Schokolade (70% Kakaoanteil, zerbrochen) 
200g Zucker 
125 g Mehl gesiebt 
40g Kakaopulver gesiebt 
1 TL Backpulver 
3 Eier, geschlagen
3 EL Shiro Miso 
200ml Guinness 
200g Himbeeren 


Ofen auf 180 Grad vorheizen, Backform mit Backpapier auslegen. 
Butter u. Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen und glatt rühren. 
Zucker, Mehl, Kakaopulver u. Backpulver in einer anderen Schüssel vermischen, danach mit einem Holzlöffel unter die Schokolade rühren.
Miso zugeben. 
Eier dazugeben u. die Masse erneut aufschlagen, bis sie noch heller u. dicker ist. 
Guinness u. Himbeeren vorsichtig unterheben und rühren, bis eine glänzende Masse entsteht. 
Die Mischung in die Backform geben und ca. 25 min. backen. 
Die Brownies sollten von außen elastisch und von innen saftig sein, daher nicht zu lange im Ofen lassen. 
Brownies zunächst in der Form abkühlen lassen, danach vorsichtig auf ein Schneidebrett legen und in Quadrate schneiden.


Und bei Zorra ist wieder was los-ein Event ganz frisch aus dem Kühlschrank, ich mache dieses mal mit

  Blog-Event C - Zisch! Erfrisch mich! (Einsendeschluss 15. Juli 2014)